Diagnostik & Therapie

Die Vorgeschichte, wann welche Symptome nach welchen Begebenheiten auftraten ist richtungweisend für weitere Schritte. An folgender Diagnostik kommen v.a. in Frage der Haut-Prick-Test oder die Bestimmung spezifischer Antikörper im Blut. Beides kann hier in der Praxis durchgeführt werden. Weitere Möglichkeiten sind Hauttests, die die Spätreaktion untersuchen (Atopy-Patch-Test) und Provokationstests.


Die Therapie allergischer Erkrankungen hängt von dem Spektrum der Allergene ab. Wenn möglich sollen die Auslöser gemieden werden. Bei bestimmten Inhalations- und Insektengiftallergien kommt bei Kinder ab Schulkindalter eine Hyposensibilisierung (Spezifische Immuntherapie) in Frage, die hier in der Praxis durchgeführt werden kann. Es stehen auch diverse Medikamente zur Behandlung zur Verfügung. Detaillierte Informationen dazu wird Ihnen Ihr Kinderarzt oder Kinderärztin geben.

Zum Thema Allergie finden Sie auch Links auf dieser Webseite.


Seite zuletzt aktualisiert am 28.01.2012


(c) 2013 - www.kinderundjugendmedizin.de - Alle Rechte vorbehalten!

Diese Seite drucken