Ursachen

Die Ursachen für eine Allergie sind in genetischen und umweltbedingten Faktoren zu suchen. Das Risiko eines Kindes für eine allergische Erkrankung hängt stark von der Allergiebelastung in seiner Familie ab. Ohne allergische Eltern oder Geschwister liegt dieses Risiko bei 5 bis 15 %, bei zwei allergiekranken Elternteilen bei über 50 %. Leiden beide Eltern an der gleichen allergischen Erkrankung, erkrankt das Kind mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 – 80 %. Auch Umweltfaktoren und unser Lebensstil erhöhen das Allergierisiko. Eine nicht unbedeutende Rolle scheint die mangelnde oder falsche Stimulation des Immunsystems zu spielen. Durch veränderte Bau- und Wohnverhältnisse, veränderte Ernährungsgewohnheiten und kleinere Familiengrößen kommt es zu einer verminderten Auseinandersetzung mit Krankheitserregern auf der einen Seite und vermehrtem Kontakt mit anderen Allergenen.


Seite zuletzt aktualisiert am 28.01.2012


(c) 2013 - www.kinderundjugendmedizin.de - Alle Rechte vorbehalten!

Diese Seite drucken