Elektrokardiogramm (EKG)

Mit dem EKG werden die elektrischen Herzströme gemessen. Jedem Zusammenziehen des Herzmuskels geht eine elektrische Erregung voraus, die über bestimmte Leitungsbahnen zu den Herzmuskelzellen läuft. Dieses ergibt bei der Aufzeichnung charakteristische Kurven, sie ermöglichen vielfältige Rückschlüsse auf Eigenschaften des Herzen. Veränderungen der Kurven können Hinweise auf eventuelle Erkrankungen des Herzens geben.


Seite zuletzt aktualisiert am 28.01.2012


(c) 2013 - www.kinderundjugendmedizin.de - Alle Rechte vorbehalten!

Diese Seite drucken